Sie haben Aprilbaby erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf Aprilbaby zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Erfolg! Ihre Zahlungsinformationen werden aktualisiert.
Aktualisierung der Rechnungsinformationen fehlgeschlagen.
Nachhaltigkeit beginnt mit den kleinen Dingen

Nachhaltigkeit beginnt mit den kleinen Dingen

Aprilbaby

Nicht erst jetzt mit einem eigenen Kind, haben wir uns Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit gemacht. Auch schon vorher, wenn auch nicht so intensiv, haben wir uns damit beschäftigt.

Nachhaltigkeit beginnt in den kleinen alltäglichen Dingen, die man nutzt, so auch mit der Wahl der Zahnbürsten.

Bambuszahnbürsten als Alternative zu herkömmlichen aus Plastik

Wir sind mit diesen Zahnbürsten groß geworden, bunt und aus Plastik, oft auch noch mit lustigen Bildern bedruckt kennen es eigentlich gar nicht anders. Alle paar Wochen nehmen wir uns eine neue aus der Drogerie mit und ersetzen damit die alte. Diese landen dann einfach im Müll, das Plastik kann nicht einfach verrotten und landet im schlimmsten Fall in unseren Meeren. Wissenschaftler prophezeien, dass bis 2050 mehr Plastik als Fisch in den Weltmeeren zu finden sein wird, hier sind nicht nur große Plastikteile gemeint, sondern auch das Mikroplastik.

Bis vor kurzem haben wir ehrlichgesagt auch nicht wirklich über das Thema plastikfreie Zahnbürsten nachgedacht. In letzter Zeit sahen wir aber immer häufiger Bambus Zahnbürsten in den Drogerien und Supermärkten und schauten uns einfach mal zu dem Thema um. Bambus ist ein äußerst schnell nachwachsender Rohstoff und darüber hinaus auch sehr vielseitig. Bambus lässt sich zu so vielen unterschiedlichen Produkten weiterverarbeiten, unter anderem eben auch zu Zahnbürsten. Warum soll man da also noch zu Zahnbüsten aus Plastik greifen? Man bekommt sie inzwischen fast überall und tut damit unserem Planeten auch noch etwas Gutes.

Als Eltern Vorbild sein

Natürlich ist unser Aprilbaby noch viel zu jung, um etwas davon zu verstehen. Zähneputzen ist noch nicht einmal Thema, da seine Zähne noch auf sich warten lassen. Trotzdem wollen wir ihm einen bewussten Umgang mit den Dingen vermitteln, es soll für ihn einmal das normalste der Welt sein und gar nicht zur Diskussion stehen, zu anderen Produkten zu greifen. Wir versuchen unsere Alltagsgegenstände so bewusst wie möglich einzukaufen, auch das soll er lernen und quasi mit in die Wiege gelegt bekommen.

Natural Toothcare
Natural Toothcare

Welche Zahnbürsten haben wir für uns gewählt?

Bei Dingen, die uns noch neu sind, kaufen wir nie das erstbeste Produkt. So haben wir uns auch bei den Bambuszahnbüsten vorher informiert. Es gibt, wie bei den herkömmlichen Plastikzahnbürsten, die verschiedensten Ausführungen für unterschiedliche Ansprüche. Die einen mögen es weich und die anderen nehmen lieber harte Borsten zum Zähneputzen. Aber nicht nur das findet man auch bei Zahnbürsten aus Bambus wieder, auch an die Kinder wurde gedacht und es gibt kleine Ausführungen. Sogar nachhaltige Zahnseide bekommt man problemlos gekauft. Wir haben wirklich sehr hübsche und bunte Modelle gefunden, die wir bei

https://naturaltoothcare.de

bestellt haben. Die Zahnbürsten wurden in recyclebaren Pappschachteln geliefert, in denen jede Zahnbürste einzeln verpackt war, natürlich alles Plastikfrei. Nun haben wir erst einmal einen guten Vorrat an Zahnbürsten für uns und unseren kleinen, dessen Zähne sicherlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen und wir werden ihm dann ausschließlich mit diesen Zahnbürsten seine Zähnchen putzen.

Naturaltoothcare pflanzt für jede verkaufte Packung Zahnbürsten einen Baum, klingt gut, oder? Damit hat man also gleich mehrere gute Dinge mit nur einem Kauf getan.