Sie haben Aprilbaby erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf Aprilbaby zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Erfolg! Ihre Zahlungsinformationen werden aktualisiert.
Aktualisierung der Rechnungsinformationen fehlgeschlagen.
Einen Walkoverall für Babys nähen

Einen Walkoverall für Babys nähen

Aprilbaby

Anzüge aus Wollwalk für Babys sind schon eine echt gute Sache, denn Wollwalk wirkt wärmeausgleichend und so kann das Baby im Grunde nicht überhitzen oder unterkühlen. Einfach praktisch, oder?

Schon lange wollte ich einen für unser Aprilbaby selber nähen, habe es aber einfach nicht geschafft und da unser bestellter noch auf sich warten lässt, habe ich dies als dringenden Grund genommen, um endlich loszulegen.

Einen Walkoverall nähen

Der Wollwalk Stoff liegt schon länger hier, bislang habe ich es aber schlichtweg nicht geschafft mich damit auseinander zu setzen. Da sein vorheriger in der Größe 68 aber mittlerweile einfach viel zu klein ist, musste ein neuer her. Unsere Wunschfarbe ist aber aktuell nicht verfügbar und so müssen wir noch einige Zeit auf unsere Bestellung warten. Da wir in der Zwischenzeit aber nicht auf einen Walkoverall verzichten können und wollen, habe ich es endlich gewagt und einen Anzug für unser Baby genäht.

Zwei Walkstoffe hatte ich zur Auswahl bestellt und seitdem liegen sie hier im Regal herum und warteten darauf, endlich verarbeitet zu werden. Für diesen Overall habe ich mich nun für den beige-stoffmetropoleton entschieden. Da ich den süßen Bärenstoff gern mit verwenden wollte, passte der Ton am besten. Den Stoff Boho Adventure gibt es bei der Stoffmetropole und ich habe mich einfach in ihn verliebt. Diesen findet ihr hier:

https://www.stoffmetropole.de/Eigenproduktion-boho-adventure-by-Kindleinfein-OEKO-TEXZ

Da mir kein Schnittmuster so richtig gefiel, bastelte ich mir kurzerhand ein eigenes. Dazu habe ich mir einfach einen Schlafanzug in Größe 74, der aktuell gut passt, zur Hilfe genommen, Umschlagärmel dazu und so ist der Walkanzug nun genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe.

Walkanzug
Walkanzug

Für die Knopfleiste habe ich mit bewusst entschieden, denn dadurch überlappt der Walk vorne und man muss keine extra Blende wie beim Reißverschluss einarbeiten, damit dort keine Kälte hineinkommen kann. Außerdem finde ich es einfach schicker und passender zum Look des Wollwalk.

Vernähen lässt sich der Wollwalk wunderbar mit der normalen Nähmaschine, es würde wohl sogar ein Geradstich ausreichen oder an besonders geforderten Stellen vielleicht der 3-Fach Geradstich. Da ich es aber gern schön und vorallem robust an den Nähten mag, habe ich einen Überwendlingsstich (Fake-Overlock-Stich) genommen, so wirkt es einfach runder und besser verarbeitet.

Da ich mit dem Ergebnis so zufrieden bin und der Overall an meinem Kleinen so zuckersüß aussieht, werden sicher noch einige Folgen. Bilder dazu werde ich natürlich auch unter diesen Beitrag posten, dazu muss ich mir aber erst noch tolle Stoffkombinationen überlegen und vor allem Zeit haben. Vielleicht wird es auch einer in komplett ungefüttert, einfach weil es auch schick aussieht. Unser alter, gekaufter Wollwalkoverall war auch nicht gefüttert und war trotzdem einfach super. Den neu bestellten werden wir nun direkt stornieren, denn der selbstgemachte ist einfach schon perfekt und da braucht es keinen gekauften mehr. Günstiger ist selbst nähen bei dem Meterpreis von gutem Wollwalk allerdings nicht, wenn man dann noch die Arbeitszeit einrechnet, lohnt es sich nicht. Wenn man aber wie ich Spaß daran hat und individuelle Kleidung liebt, ist es schon eine gute Sache.

Mütze und Halstuch

Das Halstuch und die Mütze habe ich aus den Reststücken noch passend dazu genäht. Das Halstuch ist ein umgeschlagenes Quadrat mit den Maßen 38 x 38cm und passt meinem Kleinen bei Größe 74 geknotet echt gut. Die Mütze ist nach diesem Lybstes Freebok  

https://www.lybstes.de/2018/03/30/freebook-babym%C3%BCtze-mit-ohrenschutz-n%C3%A4hen/

, hier gefällt mir der Ohrenschutz besonders und ich habe schon unzählige davon genäht.

Walkanzug
Walkanzug

Was ist Walk oder Wollwalk

Ein gestrickter oder gewebter Wollstoff, der durch verschiedene Methoden so manipuliert wurde, dass die eigentliche Struktur der Wolle so verfilzt, dass diese nicht mehr erkennbar ist. Dies geschieht in warmer Seifenlauge durch schieben, pressen und stauchen. Der Stoff wird durch diese Techniken also gezielt verfilzt.

Es entsteht ein sehr strapazierfähiger Stoff, welcher bestens für Kleidungsstücke wie Jacken, Mäntel, Outdoorhosen oder eben Overalls für Babys geeignet ist.

Eigenschaften von Wollwalk

Wollwalk ist ein Naturprodukt, welches wie der Name schon sagt aus Wolle hergestellt wird und durch den Verarbeitungsprozess des Strickens oder Webens und dem anschließendem walken sehr dicht und fest wird.

Eigenschaften:

  • Wärmend
  • Schmutz-, Wasser- und Windabweisend durch den natürlichen Lanolingehalt der Wolle
  • Nimmt einiges an Feuchtigkeit auf, ohne klamm zu werden
  • Temperaturausgleichend
  • Atmungsaktiv
  • Geruchsneutralisierend
  • Antibakteriell
  • Reinigt sich quasi von selbst
  • Wollstoffe knittern im Grunde nicht
  • Leicht, dünn und elastisch

Im Gegensatz zu den klassischen Schneeanzügen für Kinder also eine wirklich gute, wenn nicht die Beste Alternative. Ein Walkoverall ist für die Babys auch nicht so einengend wie ein Schneeanzug, denn Walk ist nicht dick und noch dazu flexibel. Ökotest hat sogar herausgefunden, dass die meisten Stoffe aus denen Schneeanzügen für Babys und Kinder hergestellt werden, mit Stoffen wie PAK, Formaldehyd und Antimon enthalten. Diese Stoffe gelten als krebserregend. Spätestens jetzt sollte man sich doch ernsthaft fragen, warum man seinem Kind so etwas anziehen sollte. Klar, preislich gesehen ist so ein normaler Schneeanzug natürlich unschlagbar, da die kleinen so unheimlich schnell wachsen ist es nun mal eine Kostenfrage. Jedoch lohnt sich die Anschaffung eines Walkanzuges wirklich und schließlich kann man den Walkoverall später auch wieder verkaufen. Auch einen gebrauchten zu nehmen ist eine gute Idee, hier lässt sich bestimmt auf den verschiedenen Portalen ein Schnäppchen machen. Selber nähen ist aber keine preisgünstigere Alternative, wenn man den Meterpreis von Walk bedenkt und die Arbeitszeit, die man investieren muss.

Walkanzug
Walkanzug

Was zieht man seinem Baby unter dem Walkoverall an

Hier ist der Zwiebellook angesagt, mit mehreren Lagen aus Wollstoffen unter dem Walkoverall trotzt man Temperaturen bis zu -10 Grad auf jeden Fall. Super sind hier Sachen aus Wolle-Seide, es gibt so ziemlich alles aus diesem Stoff, von Mützen über Bodys und Hosen findet man immer das Richtige.

Wolle unter dem Walkoverall, weil sich kleine Luftpolster zwischen den Lagen bilden und so wird die Wärme am Körper gehalten.

Hier findet ihr einige Produkte aus Woll-Seide für Babys:

https://amzn.to/38qay6y

DIY