Sie haben Aprilbaby erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf Aprilbaby zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Erfolg! Ihre Zahlungsinformationen werden aktualisiert.
Aktualisierung der Rechnungsinformationen fehlgeschlagen.
Ein Geschenk zum 4. Geburtstag

Ein Geschenk zum 4. Geburtstag

Aprilbaby

Wirklich passende und vor allem Sinnvolle Geschenke zu finden, ist gar nicht so leicht. Besonders in der heutigen Zeit, wo wir ohnehin alles haben und schon irgendwie mehr oder weniger im Überfluss leben. Einen bald 4-Jährigen schließt das leider nicht aus, schaut man in die Kinderzimmer findet man Spielzeug im Überfluss. Was also bringt man als Gast zu einem 4. Geburtstag mit?

Was schenkt man einem 4-Jährigen

Es ist eine Tatsache, dass unsere Kinder, auch schon die Kleinsten, viel zu viel Spielzeug haben. Wir meinen es als Eltern im Grunde auch nur gut und wenn sich die Gelegenheit bietet und wir wieder einmal etwas Neues mit nach Hause bringen. Das macht es uns als Schenker natürlich nicht leicht, schaut man in die Kinderzimmer oder Spielecken der Kleinen, findet man alles im Überfluss. Fragt man die Eltern, bekommt man zu hören das es egal sei und das Kind sich ja über alles freut. Aber was ist alles? Ein weiteres Stofftier, um den kleinen Streichelzoo im Kinderzimmer zu erweitern? Ein Spielzeugauto, welches vielleicht ein paar Male bespielt wird? Ein Bilderbuch, das sich 1:1 mit den anderen im Regal einordnet und vielleicht einmal angesehen wird? Das ist nicht so das, was ich bzw. mein Partner und ich uns vorstellen. Wir schenken äußerst gerne und freuen uns immer mit den beschenkten mit. Uns ist wichtig, etwas Sinnvolles zu verschenken, wovon das Kind auch länger etwas haben könnte. Etwas das spielerisch fördert wäre unsere Vorstellung. Nur wo findet man so etwas, was auch nicht den Rahmen sprengt. Schön wäre es auch, wenn dieses Geschenk gleichzeitig Zeit mit den Eltern bedeutet. Beide Elternteile sind berufstätig, die größeren Geschwister fordern auch viel Zeit, hier wäre etwas für mehr Zeit gemeinsam natürlich schön und auch angebracht. Ein Spiel, welches von allen gemeinsam gespielt werden kann, ist bei dem Altersunterscheid der drei Kinder von jeweils sechs Jahren einfach nicht zu finden. Es soll ja allen Spaß machen und vor allem dem kleinen Geburtstagskind, also fällt diese Geschenkidee auch weg.

Was haben wir also für ihn ausgesucht?

Es wurde ein Buch, aber nicht irgendein Kinderbuch, welches man in jedem Supermarkt oder in jeder Buchhandlung kaufen kann. Es sollte schon etwas Besonderes sein, was vielleicht nicht gerade jedes zweite Kind im Regal stehen hat. Ein Bilderbuch, mit dem er sich in seinem Alter schon allein beschäftigen kann, war auch nicht das was wir uns vorgestellt haben. Ein wenig erzählen soll es auch schon, aber eben nicht nur in Bildern, sondern den Kleinen durch schöne Geschichten fesseln und ihn vielleicht auch noch spielerisch an das Alphabet heranführen. Wir kamen bei unserer Suche auf das Buch Lara & Mona im Zoo. Es bringt den Kindern ab vier Jahren nicht nur spielerisch das ABC näher, es geht auch um die Tiere im Zoo. Besonders schön daran ist, dass sie durch das Alphabet jedes Tier einzeln besuchen wollen, um keines zu vergessen.

Der Autor und auch Herausgeber Armin Bichler https://stadtshow.de/kinderbuch ist selbst Vater einer Tochter und aus einer Gute Nacht Geschichte seiner Frau entstand dieses wundervolle Buch. Seine kleine Tochter ist natürlich ein riesen Fan und auch andere Kinder hat er damit schon begeistert. Ob als Hörbuch, E-Book oder auch als gebundene Version. Es ist einfach eine schöne Idee und wirklich etwas Besonderes.

Wie kam das Buch an?

Am Geburtstag auf seiner kleinen Feier hat das Buch das kleine Geburtstagskind eher weniger beeindruckt. Er hat es sich angesehen und alles was bunt ist, ist zwar spannend, allerdings waren Spielzeuge erstmal interessanter. Ist ja auch klar, etwas zum lesen macht Kindern in dem Alter ja auch erst spaß, wenn sie es vorgelesen bekommen, was ja schließlich auch unsere Idee dahinter war. Nach einigen Tagen erzählte mir seine Mutter aber, wie gern sie es sich abends zum Einschlafen vornehmen und wie viel Freude es ihm macht. Das zu hören finden wir als Schenker natürlich toll und freuen uns über die positive Rückmeldung.